logo sport jochum

Laufbrillen zum Schutz und für perfekten Durchblick

 

Laufbrillen sind mehr als nur ein modisches Accessoire. Über Funktionalität bis hin zu praktischem Nutzen ist es vor allem auch der Schutz, der Laufbrillen auszeichnet und der beim Läufer an erster Stelle steht.

 

-       Schutz der Augen vor UV-Strahlung

-       Windschutz

-       Kälteschutz

-       Verhinderung starker Lichteinstrahlung, beispielsweise durch Reflexionen (Nässe, Schnee usw.)

-       Schutz vor Staub, Schmutz, Pollen, Insekten

-       Bessere Sicht durch getönte Gläser

 

Auf UV-Schutz ist beim Sporteln im Freien besonders zu achten. Die UV-Strahlung der Sonne darf nicht unterschätzt werden. Schmerzhafte Entzündungen und bleibende Schäden an den Augen sind nicht auszuschließen. Über guten UV-Schutz sollte eine Laufbrille daher auf jeden Fall verfügen. Und: Eine starke Glastönung bedeutet nicht gleichzeitig größeren Schutz. Der Gang zum Fachverkäufer ist aus diesem Grund empfehlenswert.

 

Eine qualitativ hochwertige Laufbrille muss komfortabel auf der Nase liegen. Selbst bei längeren Sporteinheiten darf sie nicht drücken. In einem Sportfachgeschäft sind Läufer daher am besten aufgehoben. Im Gespräch kann der Fachverkäufer auf die individuellen Bedürfnisse des Läufers eingehen und ihm die entsprechende Laufbrille empfehlen. Probe tragen nicht vergessen, dann lässt sich schnell die Spreu vom Weizen trennen.

Eine Laufbrille muss vieles können. Dennoch hat jeder Läufer seine persönlichen Vorlieben und entscheidet, welche Punkte beim Brillenkauf für ihn mehr oder weniger wichtig sind. Hier einige wichtige Punkte, die die Auswahl eventuell erleichtern können:

 

-       Auch bei langen Einheiten, muss die Laufbrille ein perfektes Tragegefühl gewährleisten

-       Sie verfügt über gummierte und flexible Nasenringe oder –flügel

-       Auch beim Schwitzen muss rutschfester Halt gegeben sein

-       Sie muss leicht und stabil sein und über bruchsichere Teile verfügen

-       Ausreichende Belüftung, was das Beschlagen der Gläser verhindert

-       Großes Sichtfeld, Sicht ohne Verzerrung

-       Eventuelle Möglichkeit, die Gläser oder den Brillenrahmen zu wechseln

 

Die Gläser von Lauf- oder Sportbrillen stechen besonders positiv hervor, wenn man die Laufbrille genauer unter die Lupe nimmt. Sie sind oval geformt. Durch die je nach Modell nach unten hin offenen Rahmen wird optimale Sicht nach unten und zu den Seiten gewährleistet. Die leicht konkave Biegung bringt zudem guten Schutz vor Zugluft. Außerdem werden inzwischen viele Brillen mit selbsttönenden Gläsern ausgestattet und passen sich somit optimal an die unterschiedlichen Lichtverhältnisse an.

 

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass eine gute Laufbrille:

 

-       optimalen Schutz gewährleistet

-       einen guten Sitz hat und nicht wackelt

-       ein großes Sichtfeld bietet

 

Mit der passenden Laufbrille kann so schnell nichts ins Auge gehen.