logo sport jochum

Ran (Run) an die Nuss

Nüsse haben es in sich und gelten als Power-Ernährung für Läufer. Nüsse sind im Allgemeinen verschrien als echte Kalorienbomben. Kein Wunder, denn sie werden in Lebensmittelläden geröstet und gesalzen direkt neben Chips und anderen sündigen Leckereien angeboten. Aber man tut der Nuss unrecht. Denn sie verdient durchaus eine Chance, da sie für den Läufer ein hervorragendes Nahrungsmittel ist.

Nüsse liefern schnelle und wertvolle Energie.

Nuss

In Nüssen steckt mehr, als man zunächst denken mag. Sie liefern alle Vitamine, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe und Aminosäuren. Gut für Läuferbeine sind vor allem die ungesättigten Fettsäuren. Diese wirken entzündungshemmend und bewirken damit, dass kleine Muskelrisse und Muskelkater besser heilen. Nüsse können daher als Regenerationssnack angesehen werden. Doch Vorsicht mit der Menge.

Denn der Fettgehalt von Nüssen ist sehr hoch. Eine Handvoll des Power-Foods täglich ist eine gute Richtgröße. Der Läufer tut damit seinen Beinen Gutes, ohne dass zu viel Fett auf die Hüften geht. Achtung! Hier ist nicht die Rede von Nüssen aus der Snack-Abteilung. Diese sind nämlich geröstet, haben ausgiebig in Öl gebadet, ihr natürlicher Geschmack wurde mit Salz oder anderen Gewürzen übertüncht. Hier geht es um Nüsse die Ihr in der Obst- und Gemüsetheke findet. Denn dort befinden sich die „guten“ Nüsse, wie zum Beispiel Haselnüsse, Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln. Nach dem Sport schnell unter die Dusche? Besser zuerst ein paar Nüsse zu sich nehmen, denn diese geben nach einem Lauf wieder wertvolle Energie zurück. Die Folgen von intensiven Trainingseinheiten sind leere Energiespeicher, zerstörte Muskelstrukturen sowie kleinste Muskelverletzungen (spürbar als Muskelkater). In der Regenerationsphase repariert der Körper die Schäden unter Hinzufügung eines Nährstoff-Puffers. Hierdurch ist er dann besser für die nächste Trainingseinheit gerüstet. Im Fachjargon wird dies auch Superkompensation genannt.

Haselnuss: Proteine, Folsäure, Magnesium, Kalium, Kalzium

Erdnuss: Proteine, Folsäure, Magnesium, Kalium

Mandel: Proteine, Magnesium, Eisen, Kalzium

Walnuss: Proteine, viel ungesättigte Fettsäuren, Magnesium